CBD Öl für Tiere kaufen

CBD Öl für Hunde

CBD Öl für Hunde wird aus wertvollen Inhaltsstoffen wie z. B. Omega-3-, Omega-6-Fettsäuren, Vitamin E und Olivenöl hergestellt. Die daraus resultierende Qualität lässt Dank hervorragender BIO Zutaten ein hochwertiges Produkt für Ihren Hund entstehen.

CBD kann für ein gesundes Fell sorgen, das Herz-Kreislauf-System unterstützen und das Immunsystem stärken. Darüber hinaus kann CBD Ängste lösen und Schmerzen lindern. Demnach kann die Verwendung von CBD bei Hunden und Katzen sehr förderlich sein und gilt keineswegs als bedenklich. In diesem Fall sind für den Menschen wertvolle Inhaltsstoffe aus der Natur, ebenso für Ihren Vierbeiner bestens geeignet.


CBD Öl für Hunde - so verwöhnen Sie den besten Freund des Menschen

Sold out

Sold out

Sold out
Sold out

Anwendung CBD Öl für Hunde: Alles Wissenswerte rundum CBD Öl für Tiere

CBD Öl und Cannabisprodukte mit CBD Gehalt erfreuen sich an zunehmender Beliebtheit. Der Mensch nutzt natürliches Hanföl, um Schmerzen zu lindern oder Schlafprobleme zu beheben. Für viele CBD Konsumenten ist allerdings eine Anwendung an Haustieren absolutes Neuland.

Auch Tiere können von den wohltuenden Inhaltsstoffen hochwertiger CBD Produkte profitieren und durch Cannabinoid das allgemeine Wohlbefinden steigern. Denn: Weder Hunden noch Katzen schaden die natürlichen Inhaltsstoffe von hochwertigem CBD Öl. Das Cannabidiol ist für Tiere gleichermaßen unbedenklich und kann das allgemeine Wohlbefinden Ihrer Vierbeiner unterstützen. Unser Ratgeber verrät Ihnen, was Sie bei der Verwendung von CBD Öl bei Hunden beachten sollten.


So wirkt CBD bei Hunden

Das CBD Öl entfaltet für Hunde seine Wirkung durch eine Interaktion mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System (ECS). Das ECS ist ein Teil des Nervensystems und sorgt für die Verwertung von körpereigenen Cannabinoiden und pflanzlichen Cannabinoiden wie z. B. THC, CBD oder CBG. Die Wirkungsweise von Cannabidiol bei Tieren ist wissenschaftlich noch nicht exakt fundiert - es zeichnet sich aber ab, dass CBD auf viele körpereigene Prozesse positiven Einfluss nimmt und somit auch das körperliche Wohlbefinden des Tieres positiv beeinflusst. Das Cannabinoid interagiert mit bestimmten Rezeptoren im Körper, sodass ein Ruhegefühl eintreten kann. Dies hilft den meisten Menschen beispielsweise bei Stress oder Ängste.

CBD Öl für Tiere

cbd tiere

Studien belegen weitere positive Eigenschaften, die Hunde nach einer CBD Einnahme verspüren können:

Hautpflege und gestärktes Fell

Schmerzlinderung

Stressreduktion und krampflösend

Angstbewältigung

Verstärkung des Immunsystems

Entzündungshemmend

Wie sich CBD auf den Hund genau auswirkt, hängt von Rasse, Gesundheitszustand, Gewicht und dem individuellen Charakter des Tieres ab.


Bei welchen Tieren CBD wirkt

CBD wirkt bei Tieren ähnlich wie beim Menschen: Das Hanfmolekül sorgt für eine Interaktion mit dem Endocannabinoid-System und kommuniziert mit körpereigenen Rezeptoren, welches die beruhigende bzw. schmerzlindernde Wirkung verursacht. Grundsätzlich ist also bei jedem Tier eine solche Wirkungsweise möglich, sofern es über ein Endocannabinoid-System verfügt.

Aktuell gehen Wissenschaftler davon aus, dass nahezu alle Wirbeltiere ein solches System aufweisen, wobei die Effekte von CBD Öl noch nicht bei allen Tierarten vollständig erforscht sind. Neben einer positiven Wirkung bei Hunden konnten Studien belegen, dass Haustiere wie beispielsweise Katzen, Pferde, Hamster oder Meerschweinchen von einer CBD Einnahme profitieren.

Sie sind sich noch nicht sicher, ob Ihr Hund CBD verträgt? Idealerweise besprechen Sie eine CBD Medikation im Vorfeld mit Ihrem Tierarzt.

cbd für tiere

hanföl tiere

CBD Qualität als entscheidender Faktor

CBD enthält grundsätzlich keine schädlichen oder giftigen Substanzen für Hunde. Eine potenzielle Gefahr geht aber dennoch von einer möglichen verminderten Qualität des Produktes aus. Daher sollten Sie beim Kauf von CBD Öl für Hunde darauf achten, dass das Produkt speziell für Tiere hergestellt ist.

Denn: CBD Produkte für Tiere unterliegen einer anderen inhaltlichen Zusammensetzung, sodass statt Hanföl in der Regel Olivenöl verwendet wird. Außerdem enthält das CBD Öl für Hunde kein THC oder Terpene.

CBD Produkte mit THC Gehalt sind für den Hund ungeeignet. Das psychoaktive THC löst einen Rausch aus, den Hunde bzw. Tiere generell nur sehr langsam abbauen können. Der Hund erlebt den THC-Rausch als echten Horror-Trip und leidet über mehrere Stunden. Darüber hinaus ist die Verabreichung von CBD bei trächtigen Weibchen nicht zu empfehlen, weil die dazugehörigen Forschungsergebnisse noch nicht aussagekräftig sind.


Risiken für Hunde bei der Einnahme von CBD Tropfen

Cannabis und Hanf haben viele Jahre unter einem schlechten Ruf und negativen Berichten gelitten. Mittlerweile zeichnet sich durch zahlreiche Studien ab, dass Cannabinoid sowohl auf Menschen als auch auf Tiere eine angenehme und hilfreiche Wirkung haben kann. CBD Öl gilt grundsätzlich als nahezu nebenwirkungsfrei. Sofern bei Hunden in seltenen Fällen dennoch Nebenwirkungen auftreten, sind diese meist nach wenigen Stunden wieder verschwunden. Falls Ihr Vierbeiner aufgrund einer Krankheit bereits andere Medikamente einnehmen muss, sollten Sie eine Verträglichkeit von CBD Öl mit dem Tierarzt besprechen.

Übrigens: Mit dem Kauf von CBD Öl für Hunde gehen Sie kein rechtliches Risiko ein! Der Kauf von CBD Öl ohne THC Gehalt ist in Deutschland vollständig legalisiert. Das Hanföl für Hunde wird von vielen Herstellern angeboten und ist ohne jegliche Einschränkung zu erwerben.

cbd für haustiere

cbd öl für haustiere

Die richtige Dosierung von CBD bei Hunden

Noch nicht ausreichende Forschungsergebnisse machen es schwer, eine fundierte Aussage über die richtige Dosierung von CBD bei Hunden zu treffen. Wie auch bei Menschen ist die optimale Dosis von Körpergröße, Gewicht und allgemeiner Verträglichkeit abhängig. Dementsprechend wird ein Dackel auf die gleiche Menge CBD Öl anders reagieren als ein großgewachsener Schäferhund. Darüber hinaus sind auch die Symptome des Hundes, welche durch das CBD Öl gelindert werden sollen, ein entscheidender Faktor. Grundsätzlich gilt: Zu Anfang lieber eine geringe Dosierung auswählen und bei ausbleibendem Effekt die Dosis sukzessive erhöhen. Demnach reichen am Anfang 1-2 Tropfen aus. Anschließend beobachten Sie die Reaktion des Hundes genau und reagieren dementsprechend. Generell benötigen Tiere deutlich weniger CBD als Menschen, um eine entsprechende Wirkung zu zeigen. Außerdem sind Nahrungsergänzungsmittel mit CBD Gehalt kein Ersatz für eine ausgewogene und qualitativ hochwertige Hundenahrung.


Die richtige Dosierung funktioniert am besten, wenn Sie sich auf den Gewichtsfaktor des Hundes konzentrieren. Die nachstehende Tabelle hilft Ihnen, Richtwerte zu finden und die CBD Dosierung dementsprechend zu gestalten.

Eine Studie hat eine Medikation mit 2 mg pro Kilogramm Körpergewicht ausgewertet und ist zu einem positiven Ergebnis gekommen. Wir empfehlen, die Dosis zu halbieren und den Hund nach der Einnahme genau zu beobachten. Gegebenenfalls können Sie die Dosierung anschließend erhöhen.

Am zuverlässigsten ist die Dosierung anhand des Gewichts. Dafür können Sie folgende Richtwerte nutzen:

Gewicht CBD Dosierung für Hunde

leicht (2-7 kg)

6-14 mg CBD pro Tag

mittel (7-15 kg)

14-30 mg CBD pro Tag

schwer (> 15 kg)

30-50 mg CBD pro Tag

cbd für hunde

cbd öl für hunde

Mit CBD Öl den Vierbeiner verwöhnen

Der Hund ist für die meisten Menschen nicht nur ein Haustier, sondern ein echtes Familienmitglied. Sobald dem Tier etwas fehlt, bemüht man sich als Hundebesitzer um baldige Besserung.

Ein schwaches Immunsystem macht nicht nur den Menschen, sondern auch den Hund anfälliger für Krankheiten und ein erkrankter Hund ist bei jedem Tierhalter sofort mit Stress und Unruhe verbunden. Gleichermaßen wirkt sich die beschriebene Unruhe keineswegs positiv auf den Heilungsverlauf des Hundes aus.

Die Verwendung von CBD Öl bei Hunden ist heutzutage eine weit verbreitete und beliebte Option, das allgemeine Wohlbefinden des Vierbeiners zu steigern. Falls Sie gleich mehrere Hunderassen treu begleiten, ist das bei der CBD Anwendung kein Problem - CBD Öl ist ein universelles Produkt und kann bei allen Hunderassen helfen.


Tipp: Wie CBD Öl zum Hundeleckerli wird

Der Geschmackssinn ist bei Hunden bekanntlich stark ausgeprägt. Umso wichtiger ist ein neutraler bzw. milder Geschmack, denn andernfalls wird der Hund das CBD Öl nicht gerne einnehmen.

Viele Hundebesitzer berichten, dass das CBD Öl am besten über eine orale Einnahme zu verabreichen ist. Dies ist entweder über eine Pipette möglich oder durch das Untermischen im Futter. An dieser Stelle können Sie ausprobieren, welche Variante Ihrem treuen Begleiter am besten zusagt.

hanföl für hunde

hanföl für tiere

Tipps zur Einnahme: so wird CBD zum Hundeleckerli

Damit Ihr Hund das CBD Öl gerne zu sich nimmt, ist es wichtig, dass dieses einen milden Geschmack hat. Der Geschmackssinn von Hunden ist stark ausgeprägt. Es hat sich gezeigt, dass das Hanföl am besten wirkt, wenn es oral eingenommen wird. Sie können es entweder dem Futter untermischen oder die Pipette nutzen, um das CBD Öl direkt ins Maul zu tropfen. Testen Sie, welche Form der CBD Einnahme Ihrem Vierbeiner am ehesten zusagt.

Tipps zur Einnahme: so wird CBD zum Hundeleckerli

Damit Ihr Hund das CBD Öl gerne zu sich nimmt, ist es wichtig, dass dieses einen milden Geschmack hat. Der Geschmackssinn von Hunden ist stark ausgeprägt. Es hat sich gezeigt, dass das Hanföl am besten wirkt, wenn es oral eingenommen wird. Sie können es entweder dem Futter untermischen oder die Pipette nutzen, um das CBD Öl direkt ins Maul zu tropfen. Testen Sie, welche Form der CBD Einnahme Ihrem Vierbeiner am ehesten zusagt.

Von Enecta: Ein natürliches Produkt für Ihren Vierbeiner!

Enecta steht mit seinen CBD Produkten für beste Qualität. Den verwendeten Hanf bauen wir in Italien an und nehmen eine eigenständige Ernte vor. Den zu verarbeitenden Rohstoff bringen wir anschließend zur eigenen Fertigung, woraufhin Ihr fertiges Extrakt und Nahrungsergänzungsmittel für Hunde entsteht. Mit dieser Herangehensweise bewahren wir stets volle Kontrolle über unsere Produktion und das fertige Produkt. Unser CBD Öl für Hunde ist:

  • frei von THC oder Terpenen und Giftstoffen. Produkte werden durch Partner-Labore regelmäßig getestet.
  • sehr gut verträglich durch hohe Reinheit
  • aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt und biologisch zertifiziert
  • einfach zu bestellen und schnell geliefert

Wir leben und lieben CBD! Und mit unseren hochwertigen CBD Produkten möchten wir auch Ihrem treuen Begleiter etwas Gutes tun!


CBD Öl katze

CBD Öl für Hunde schmackhaft machen

Tiere und insbesondere Hunde haben einen ausgeprägten Geschmackssinn. Dementsprechend kann das CBD Öl für Ihren Vierbeiner unangenehm schmecken. Um das CBD Öl schmackhafter zu machen, gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Unter das Futter mischen: Das CBD in der gewünschten Menge in das Futter tropfen und das Futter gut mischen. Durch das Hauptfutter verliert die geringe Menge CBD an Geschmack und wird von den Hunden nicht mehr bemerkt.
  2. Mit Pipette in den Mund tropfen: Sofern der Hund umgänglich ist, können Sie das CBD mit einer Pipette direkt in das Maul tropfen lassen. Eine für Tiere angefertigte Pipette sorgt dafür, dass dieser Vorgang reibungslos funktioniert.

 


Jetzt testen: CBD Öl für Hunde in Bio-Qualität

Die Verwendung von hochwertigem CBD Öl bei Hunden ist keineswegs neu. Viele Hundebesitzer vertrauen seit Jahren erstklassigen Enecta Produkten, um ihren Vierbeinern etwas Gutes zu tun. Auf der Webseite von Enecta sowie unseren Social-Media-Plattformen finden Sie zahlreiche Informationen über unser hochwertiges Premium CBD Öl und Hanföl für Hunde.

Die meisten Anwender sind mit der Verwendung von CBD Öl bei Hunden sehr zufrieden und machen positive Erfahrungen. Viele berichten über Heilungsverläufe, die Veterinärmediziner nicht hervorbringen konnten. Zahlreiche Hundebesitzer sind glücklich, dass anhaltende Unruhe ein Ende hat und der Hund ein ausgeglicheneres Wesen entwickelt. Auch bei der Linderung von anhaltenden Schmerzen berichten viele Anwender über eine positive Entwicklung. Text

cbd pferd

Testen Sie unser hochwertiges CBD Öl für Tiere in Bioqualität!


Premium CBD Öl für Tiere mit 5 % CBD – 10 ml

Sold out

Das CBD Öl für Tiere von enecta wurde speziell für Ihre tierischen Lieblinge entwickelt. Es wird regelmäßig geprüft und bietet alles, was Ihrem Vierbeiner guttut:

ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe in Bioqualität einen hohen Vitamin E Gehalt und essentielle Fettsäuren (Omega-3, Omega-6 Fettsäuren) milder Geschmack durch Olivenöl als Trägerstoff CBD wird aus selbst angebautem, zertifiziertem Hanf gewonnen – schonende Herstellung vom Samen bis zum fertigen Nahrungsergänzungsmittel frei von THC, Terpenen, Schwermetallen und anderen gesundheitsschädlichen Stoffen (reiner Wirkstoff/ reines Extrakt)

Gönnen Sie Ihren Tieren Entspannung, Wohlbefinden und viele weitere gesundheitliche Vorteile in Tropfenform.


Fragen und Antworten: Alles rundum CBD für Hunde

Ist CBD Öl für Hunde giftig?

Grundsätzlich enthält CBD Öl für Hunde keine giftigen Inhaltsstoffe oder andere unverträgliche Substanzen. CBD ist ein Produkt aus der Natur und demnach für Menschen und Tiere unbedenklich. Bei der Haustier-Verträglichkeit ist auf die Produktqualität zu achten. CBD Öl für Hunde darf kein THC oder andere psychoaktive Wirkstoffe enthalten. Psychoaktive Wirkstoffe sind in Deutschland verschreibungspflichtig und wirken sich negativ auf die Gesundheit des Hundes aus. Darüber hinaus sollte das CBD Öl eine 100%ige Bio-Qualität aufweisen, um unerwünschte Nebenwirkungen zu verhindern.

Können bei CBD Öl für Hunde Nebenwirkungen auftreten? 

Wer für den Hund CBD Öl aufgrund anhaltender gesundheitlicher Beschwerden verwendet, hat ein äußerst geringes Risiko, dass Nebenwirkungen beim Vierbeiner auftreten. CBD Öl ist grundsätzlich für Menschen und Tiere nebenwirkungsfrei. Allerdings gibt es bei der Tieranwendung nicht ausreichend fundierte Studienkenntnisse. Daher kann man das Auftreten von Nebenwirkungen bei Hunden nicht gänzlich ausschließen. Beobachten Sie Ihren Hund nach der CBD Einnahme sehr genau und achten Sie auf mögliche Veränderungen im Verhalten. Sollte Ihr Hund nicht mehr vital sein oder an Magen-Darm-Erkrankungen leiden, sollten Sie die CBD Anwendung vorübergehend einstellen und ein Gespräch mit dem Tierarzt suchen.

Gegen welche Krankheiten hilft CBD bei Hunden?

Die Wirkungsweise von CBD ist in Zusammenhang mit Hunden bzw. Tieren noch nicht vollständig erforscht. Bisher konnte man wie auch bei Menschen feststellen, dass CBD generell eine wohltuende und beruhigende Wirkung zeigt. Darüber hinaus ist auch eine Schmerzlinderung bei Tieren nach längerer CBD Einnahme zu verzeichnen. Die Bewältigung von Angststörungen ist eine weitere Wirkungsweise, bei der CBD sowohl bei Menschen als auch bei Tieren positive Effekte aufweisen kann. Eine gute Hautpflege und ein glänzendes bzw. stabiles Fell ist hingegen ein typisches Anwendungsgebiet von CBD bei Hunden. Außerdem nutzen Hundebesitzer CBD Öl gerne, um temperamentvolle Hunde zu erden oder zu beruhigen. Insgesamt ist die CBD Wirkung bei Hunden noch nicht vollständig erforscht, sodass wir an dieser Stelle weitere Anwendungsmöglichkeiten erwarten können.  

Ist CBD Öl auch für andere Haustiere geeignet?

CBD Öl zeigt seine positive Wirkung, sofern der Körper über ein Endocannabinoid-System verfügt. Ein ECS System ist grundsätzlich bei allen Wirbeltieren vorhanden. Dementsprechend wirkt CBD Öl gleichermaßen bei Katzen, Pferden, Meerschweinchen oder Kaninchen. Da es sich in der Regel um ein natürliches Produkt handelt, sollte auch bei anderen Haustieren das Auftreten von Nebenwirkungen als äußerst gering einzustufen sein. Wenn Sie CBD Öl für die Katze verwenden möchten, ist dies ähnlich wie bei Hunden absolut unbedenklich. Achten Sie gerade zu Anfang darauf, dass Sie eine geringe Dosierung verwenden, um einen Eindruck zu erhalten, wie das Tier auf den Wirkstoff reagiert.

Welche Dosierung ist die Richtige?

Weil es keine fundierten Studienkenntnisse zur CBD Verabreichung bei Hunden bzw. Haustieren gibt, ist es schwer, pauschal die richtige Dosierung zu bestimmen. Grundsätzlich ist das Gewicht des Tieres der entscheidende Faktor, um eine optimale Wirkung zu erzielen und Nebenwirkungen zu verhindern. Wir empfehlen 1 mg CBD pro Kilogramm Körpergewicht. Demzufolge würde ein 15 kg schwerer Hund wesentlich höhere CBD Dosis einnehmen als eine 3 kg schwere Katze. Halten Sie zu Beginn die Menge an CBD im geringen Bereich und erhöhen Sie die Dosis, sobald Sie merken, dass das Tier es gut verträgt oder eine Wirkung gänzlich ausbleibt.

Kann ich CBD Öl verwenden, wenn mein Hund eine Vorerkrankung hat

An dieser Stelle ist ausdrücklich zu empfehlen, ein ausführliches Gespräch mit dem behandelnden Tierarzt zu führen. Beim Menschen gibt es nur sehr wenige Medikamente, die in Kombination mit CBD gefährlich sind. Ähnliches sollte man auch bei der Veterinärmedizin erwarten. Dennoch gibt es hierzu keine konkreten Forschungsergebnisse, woraufhin eine unkontrollierte CBD Vergabe bei vorerkrankten Haustieren nicht zu empfehlen ist. Der Tierarzt wird hier genauere Informationen über das Medikament und den Wirkstoff haben und eine Empfehlung geben können.


CBD Öl für Hunde: Ihr ausführlicher Leitfaden

Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass Cannabis als Heilpflanze zu einem beliebten therapeutischen Mittel geworden ist. Neben der Anwendung bei Menschen hat sich die Forschung immer mehr auf die CBD Einnahme bei Tieren konzentriert. Viele Fachleute erforschen Themengebiete zur Linderung von typischen Haustierkrankheiten und lassen auf vielversprechende Ergebnisse hoffen. Dieser Leitfaden informiert Sie über verschiedene Themen im Zusammenhang mit der Verwendung von CBD Öl bei Haustieren:

  • CBD und die Anwendung in der Veterinärmedizin;
  • Gesetze und Verordnungen, die Auskunft über die CBD Einnahme bei Tieren geben;
  • Meinungen von professionellen Tierärzten, die CBD anwenden;
  • Das beste CBD Öl für Ihr Haustier;
  • Häufig gestellte Fragen in Zusammenhang mit CBD und Tieren.

 

Füllen Sie das Formular aus