CBD Öl für Tiere: wie Ihre Lieblinge auf vier Pfoten von Hanföl profitieren können

Warum es Ihren Tieren durch die Anwendung von CBD Öl besser geht

Cannabidiol (CBD), Vitamin E, Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sowie Olivenöl: aus diesen Inhaltsstoffen wird das enecta Premium CBD Öl für Tiere hergestellt. Dank höchster Qualität und ausschließlich natürlicher Bio Zutaten hilft das CBD Öl Ihrem Tier, gesund zu bleiben oder zu werden.

CBD unterstützt eine gesunde Haut und die Pflege eines gesunden Fells, soll das Herz-Kreislauf-System und das Immunsystem stärken, Ängste lösen, Entspannung fördern und sogar Schmerzen lindern – der Verwendung von CBD bei Tieren sind kaum Grenzen gesetzt. Was dem Menschen guttut, ist auch ein Segen für Ihren Lieblingsvierbeiner!


Verwöhnen Sie Ihr Haustier mit unserem hochwertigen CBD Öl für Tiere!

Sold out

Sold out

Sold out
Sold out

Anwendung von CBD Öl für Tiere: Alles, was Sie wissen müssen!

CBD Öl und andere Cannabis Produkte mit einem hohen CBD Gehalt sind mittlerweile in aller Munde und werden von vielen Menschen zur Behandlung unterschiedlicher Beschwerden verwendet. Was viele noch nicht wissen: Auch Tiere können von den positiven Eigenschaften des CBD profitieren. In unserem CBD Öl für Tiere Ratgeber erfahren Sie, was Sie bei der Verwendung von CBD bei Tieren wie zum Beispiel Hunden, Katzen und Pferden beachten sollten.


Wie CBD bei Tieren wirkt

Das CBD Öl für Tiere entfaltet seine Wirkung, indem es mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System (ECS), einem Teil des Nervensystems, interagiert. Es ermöglicht dem Körper sowohl körpereigene Cannabinoide zu verwerten, als auch mit pflanzlichen Cannabinoiden wie CBD, THC, CBG und anderen zu interagieren. Der genaue Wirkmechanismus von Cannabidiol ist noch nicht vollständig aufgeklärt. Es zeichnet sich jedoch ab, dass CBD einen positiven Einfluss auf viele Prozesse im Körper Ihres Tieres haben kann.

Anwender und Studien berichten darüber, dass CBD die folgenden Effekte auf Tiere hat:

CBD Öl für Tiere

cbd tiere

CBD kann…

● helfen, Schmerzen zu lindern

● entspannen, Krämpfe lösen und Stress reduzieren

● die Beweglichkeit steigern

● eine Verminderung von Angst bewirken

● eine Hilfe für das Verdauungssystem sein und Übelkeit lindern

● das Immunsystem stärken und das Nervengewebe schützen

● gegen akute Entzündungen eingesetzt werden

● die Haut pflegen und das Fell stärken

Wie sich CBD auf Ihre Tiere auswirkt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab und ist individuell. Wichtige Faktoren sind: Tierart, Rasse, Gewicht, Gesundheitszustand, Gewöhnung und individueller Stoffwechsel. Grundsätzlich dockt das CBD vermehrt an die CB-1 und CB-2 Rezeptoren an. CB-1 Rezeptoren befinden sich im Gehirn, während CB-2 Rezeptoren im gesamten Körper verteilt sind. CBD scheint eine hohe Affinität zu CB-2 Rezeptoren aufzuweisen, die entzündungshemmende Wirkungen auslösen.


Grundregeln zur Dosierung von CBD bei Tieren

Konkrete Empfehlungen, wie hoch oder niedrig CBD dosiert sein sollte, sind nur schwer abzugeben. Es kommt darauf an, um welches Tier es sich handelt, wie groß und schwer es ist und welche Symptome durch die CBD Einnahme gelindert werden sollen. Grundsätzlich gilt:

Tasten Sie sich langsam an die optimale Dosierung heran. Manchmal ist weniger mehr. Für den Anfang reichen schon ein bis zwei Tropfen hochwertiges CBD Öl. Beobachten Sie die Reaktion Ihres Tieres genau und passen Sie die Dosierung bei Bedarf an. Tiere brauchen in der Regel weniger CBD als Menschen. Nahrungsergänzungsmittel mit CBD sind kein Ersatz für eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Achten Sie stets auf den prozentualen Anteil CBD (meist 5% oder 10%).

cbd für tiere

hanföl tiere

Anwendungsgebiete: Bei diesen Tieren wirkt CBD

Die Wirkung von CBD bei Tieren entsteht – ähnlich wie beim Menschen – durch die Interaktion des Hanfmoleküls mit dem Endocannabinoid-System. Prinzipiell kann also jedes Tier, welches über ein solches System verfügt, von der positiven Wirkung des CBD profitieren. Die Wissenschaft geht derzeit davon aus, dass alle Wirbeltiere über ein Endocannabinoid-System verfügen. Die genauen Effekte auf einzelne Tierarten sind noch nicht vollständig erforscht. Anwender und erste Studien weisen jedoch darauf hin, dass Hanföl bei folgenden Tieren eine nachhaltige Wirkung hat: Hunde, Katzen, Pferde, Kleintiere, Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster und Ratten, Fische. Vögel.

Bei Unsicherheiten empfehlen wir stets einen Tierarzt oder eine Tierärztin aufzusuchen und Informationen über die Einnahme von CBD bei Tieren einzuholen.


Empfehlenswert oder schädlich: CBD Qualität sorgt für Sicherheit

CBD ist per se nicht giftig für Tiere. Die Gefahr, die von CBD Öl ausgeht, steckt vielmehr in einem Mangel an Qualität. Es ist wichtig, dass es sich um ein spezielles CBD Produkt für Tiere handelt. CBD Öl für Tiere unterliegt einer anderen Zusammensetzung als herkömmliche CBD Produkte. Anstelle des Hanföls wird häufig Olivenöl verwendet. Darüber hinaus enthält CBD Öl für Tiere kein THC und keine Terpene, die im Cannabis vorkommen.

THC-haltige CBD Produkte sind für den Einsatz bei Tieren vollkommen ungeeignet. Die meisten Tiere können THC nur sehr langsam abbauen und das psychoaktive Cannabinoid löst einen Rausch aus – ähnlich wie bei Menschen. Ihr Tier kann diesen Rausch als sehr unangenehm empfinden und einen langanhaltenden „Horror-Trip“ erleben.

Außerdem sollten Sie auf die Gabe von CBD Öl für Tiere verzichten, wenn Ihr Tier Nachwuchs erwartet. Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, da die Auswirkungen von CBD während der Schwangerschaft nicht ausreichend erforscht sind.

cbd für haustiere

cbd öl für haustiere

CBD Öl Tropfen und seine Risiken für Tiere

Auch wenn Cannabis und Hanf viele Jahre unter einem schlechten Image gelitten haben, zeigen Erfahrungen und die Forschung, dass Cannabinoide der Gesundheit von Menschen und Tieren sehr zuträglich sein können. CBD Öl gilt als risiko- und nebenwirkungsarm. In seltenen Fällen kommt es vor, dass das CBD Öl von Tieren nicht vertragen wird. Aber selbst bei einer Unverträglichkeit verschwinden die Symptome nach einigen Stunden.

Sollte Ihr Hund, Ihre Katze oder Ihr Pferd andere Medikamente einnehmen, raten wir Ihnen dazu, die CBD Öl Einnahme im Voraus mit dem Tierarzt oder der Tierärztin Ihres Vertrauens zu besprechen. Normalerweise schließen andere Medikamente die Anwendung von CBD nicht aus.

Übrigens gehen auch Sie kein rechtliches Risiko ein, wenn Sie ein CBD Öl für Tiere kaufen. Seit dem Jahr 2020/ 2021 steht zweifelsfrei fest, dass CBD Öl in Deutschland legal verkauft werden darf. Sie benötigen kein Rezept, wie es beispielsweise der Fall ist, wenn Sie THC-haltiges Cannabis kaufen möchten. Mithin ist das Hanföl für Tiere, welches mittlerweile von unterschiedlichen Herstellern angeboten wird, in Deutschland frei erhältlich.


Hanföl für Tiere: So erkennen Sie Nebenwirkungen

Bei enecta legen wir Wert auf Ehrlichkeit. Deshalb sprechen wir offen über mögliche CBD Nebenwirkungen bei Tieren. Die meisten Tiere reagieren ausgesprochen positiv auf unser CBD Öl und bleiben von Nebenwirkungen verschont. In seltenen Fällen kommt es vor, dass Nebenwirkungen auftreten, die jedoch nicht lebensbedrohlich sind. Da Ihr Tier nicht mit Ihnen sprechen kann, müssen Sie das Verhalten Ihres Lieblings nach der CBD Einnahme genau im Auge behalten.

Anzeichen dafür, dass das CBD Öl Nebenwirkungen auslöst bzw. nicht gut vertragen wird, können sein:

● auffällige Veränderung des Verhaltens

● verminderte Aktivität (weniger vital) und Schläfrigkeit

● Magen-Darm-Probleme inklusive Durchfall und Erbrechen

● veränderter Appetit

Wenn Sie das Gefühl haben, dass das CBD nicht den gewünschten positiven Effekt erzielt, sollten Sie die Dosis reduzieren. Bei einer Unverträglichkeit ist es nötig, komplett auf CBD Öl für Ihr Tier zu verzichten. Das Wichtigste ist schließlich, dass es Ihrem Haustier gut geht!


cbd öl für hunde

Ihren Hund mit der CBD Wirkung verwöhnen

Hunde sind die besten Freude des Menschen und begleiten uns durch das alltägliche Leben. Fehlt Ihrem Hund etwas, belastet das ungemein. Ein schwaches Immunsystem macht anfällig für Krankheiten, Unruhe strahlt auf den Menschen aus. CBD Öl ist eine gute, mittlerweile weitverbreitete Möglichkeit, Ihrem treuen Begleiter etwas Gutes zu tun. CBD Öl für Hunde ist universell einsetzbar und kann bei allen Rassen angewendet werden.


Wann sich CBD für Hunde lohnt:

Alle Hunde haben ein Endocannabinoid-System und können CBD gut verstoffwechseln. Dementsprechend profitieren Sie von den oben aufgeführten Vorteilen. Besonders gerne wird CBD bei Hunden eingesetzt, wenn:

1. chronische oder akute Schmerzen gelindert werden sollen

2. Hilfe bei Angst und Unruhe benötigt wird

3. Stress reduziert werden soll

4. Epilepsie gelindert werden soll

Jeder Hund reagiert unterschiedlich auf das Cannabidiol. CBD Öl für Hunde kann auch dann eingenommen werden, wenn der Hund gesund ist. Das Immunsystem wird gestärkt, was Krankheiten im Voraus verhindern kann. Außerdem steigert das CBD das allgemeine Wohlbefinden.

hanföl für hunde

cbd für hunde

Die perfekte CBD Öl Dosierung für Ihren Hund

Bei enecta verzichten wir darauf, eine konkrete Dosierungsempfehlung zu geben. Denn wie viel CBD Ihr Hund einnehmen sollte, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Besonders entscheidend sind die Aspekte:

● Rasse

● Gewicht

● Alter

● gesundheitlicher Zustand

Am zuverlässigsten ist die Dosierung anhand des Gewichts. Dafür können Sie folgende Richtwerte nutzen:

Gewicht CBD Dosierung für Katzen

leicht (2-7 kg)

6-14 mg CBD pro Tag

mittel (7-15 kg)

14-30 mg CBD pro Tag

schwer (> 15 kg)

30-50 mg CBD pro Tag

Starten Sie mit einer möglichst niedrigen Dosierung. In einer Studie wurden als Dosierung 2 mg CBD pro Kilogramm Körpergewicht verwendet. Diese Menge wurde zweimal täglich verabreicht. Wir raten sicherheitshalber dazu, die Menge zu halbieren. So können Sie die Dosierung steigern, bis sich der gewünschte Effekt einstellt.

hanföl für tiere

Tipps zur Einnahme: so wird CBD zum Hundeleckerli

Damit Ihr Hund das CBD Öl gerne zu sich nimmt, ist es wichtig, dass dieses einen milden Geschmack hat. Der Geschmackssinn von Hunden ist stark ausgeprägt. Es hat sich gezeigt, dass das Hanföl am besten wirkt, wenn es oral eingenommen wird. Sie können es entweder dem Futter untermischen oder die Pipette nutzen, um das CBD Öl direkt ins Maul zu tropfen. Testen Sie, welche Form der CBD Einnahme Ihrem Vierbeiner am ehesten zusagt.

Tipps zur Einnahme: so wird CBD zum Hundeleckerli

Damit Ihr Hund das CBD Öl gerne zu sich nimmt, ist es wichtig, dass dieses einen milden Geschmack hat. Der Geschmackssinn von Hunden ist stark ausgeprägt. Es hat sich gezeigt, dass das Hanföl am besten wirkt, wenn es oral eingenommen wird. Sie können es entweder dem Futter untermischen oder die Pipette nutzen, um das CBD Öl direkt ins Maul zu tropfen. Testen Sie, welche Form der CBD Einnahme Ihrem Vierbeiner am ehesten zusagt.

CBD Öl für Katzen: Gesundheit stärken bei Stubentigern, Abenteurern und Kuschelkatzen

Katzen sind beliebte Haustiere in Deutschland und bekannt für ihre Eigensinnigkeit. Auf ausführliche Kuscheleinheiten folgen ausgedehnte Entdeckungstouren. Katzen sind vor allem empfindliche Tiere – auch wenn sie es häufig nicht zeigen. CBD kann prinzipiell bei allen Katzenrassen eingesetzt werden und die Gesundheit Ihrer Samtpfote stärken. Sobald die Katze ausgewachsen ist, können Sie das CBD Öl als Ergänzungsmittel einsetzen.

Aber Achtung: Bei Katzen ist es besonders wichtig, dass das CBD Öl frei von THC und Terpenen ist. Terpene sind Moleküle, die ebenfalls aus dem Hanf stammen. Katzen können diese nicht verstoffwechseln und es kann zu gesundheitlichen Problemen kommen. Entscheiden Sie sich deshalb immer für ein spezielles CBD Öl für Tiere!

hanföl katze

CBD Öl katze

Wann sich CBD für Ihre Samtpfote lohnt

Katzen machen häufig den Eindruck, als wären sie unverwüstlich. Tatsächlich leiden viele Tiere unter Beschwerden, ohne dass die Besitzer Notiz davon nehmen. CBD kann gleichermaßen bei gesunden und kranken Katzen eingesetzt werden. Erfahrungen zufolge hilft CBD bei folgenden Beschwerden besonders gut:

1. Arthritis

2. Schmerzen und Entzündungen

3. Stress und Angst

Aber auch für Entspannung, ein gesundes Fell und ein starkes Immunsystem lässt sich CBD Öl für Katzen einsetzen. Die oben genannten Vorteile der CBD Einnahme gelten für alle Tiere mit einem Endocannabinoid-System – also auch bei Katzen.


Die richtige mg Dosierung für die beste CBD Wirkung bei Katzen finden

Es ist auch bei Katzen schwierig, eine konkrete Dosierungsempfehlung zu geben. Jede Katze ist individuell und die richtige CBD Öl Dosierung für Ihre Katze hängt von unterschiedlichen Faktoren ab:

- Welche Rasse besitzen Sie?

- Wie alt ist Ihre Katze?

- Wie ist der gesundheitliche Zustand und welche Beschwerden sollen gelindert werden?

- Wie schwer ist Ihre Katze?

Grundsätzlich gilt, dass die Dosierung für kleine, leichte Katzen niedriger anzusetzen ist, als für große, schwere über fünf Kilogramm. Beginnen Sie stets mit einer niedrigen CBD Öl Dosierung und tasten Sie sich langsam an die Wohlfühldosis heran. Sobald Sie das Gefühl haben, dass Sie die richtige Dosierung gefunden haben, können Sie diese beibehalten und nur noch nach Bedarf anpassen. Als Richtwerte können Sie folgende Angaben nutzen:

Gewicht CBD Dosierung für Katzen

leicht (2-3 kg)

1 mg CBD pro Tag

mittel (3-5 kg)

2 mg CBD pro Tag

schwer (> 5 kg)

2,5-4 mg CBD pro Tag

Außerdem kann folgende Faustformel bei der Dosierung helfen:

Gewicht in kg * 0,4 mg CBD = Tagesdosis CBD

Wenn Sie sich bezüglich der Dosierung bei Ihrer Katze unsicher sind, konsultieren Sie Ihren Tierarzt oder Ihre Tierärztin.


Tipps zur Einnahme: CBD schmackhaft machen

Katzen sind wählerisch, was ihre Nahrung angeht. Ein milder Geschmack macht es leichter für Sie, das CBD Öl Ihrer Katze schmackhaft zu machen. Hanföl hat beispielsweise einen strengen Geschmack, den nicht allen Katzen mögen. Deshalb verwenden wir Olivenöl als Trägersubstanz. Grundsätzlich gibt es auch hier zwei Möglichkeiten, wie Sie das CBD Öl stressfrei applizieren können:

1. Ins Futter untermischen: Tropfen Sie die gewünschte CBD Menge über das Futter und mischen Sie dieses. Der milde Eigengeschmack wird von den meisten Katzen gar nicht bemerkt.

2. Direkt in den Mund tropfen: Wenn Ihre Katze besonders umgänglich ist, können Sie versuchen, das CBD Öl über die speziell dafür gefertigte Pipette in den Mund der Katze zu tropfen.

Das CBD Öl für Katzen in den Wassernapf zu tropfen, ist nicht empfehlenswert. Katzen trinken von Natur aus nur wenig und sind empfindlich, was die Wasserqualität angeht. Der Geschmack könnte Ihren Vierbeiner abschrecken. Außerdem müsste Ihre Katze das Wasser austrinken, damit Sie sicher sein können, dass die volle Dosis eingenommen wurde.

hanföl katze dosierung

cbd pferd

Ihr Pferd mit CBD Öl unterstützen

Auch bei Pferden kann CBD Öl zur Verbesserung von gesundheitlichen Beschwerden beitragen. Unterschiede zu Hund, Katze und Co. gibt es jedoch in der Dosierung. Ein Pferd wiegt das Vielfache eines Hundes und braucht dementsprechend deutlich mehr CBD. Eine genaue Einschätzung der benötigten CBD Dosierung für Pferde ist schwer – starten Sie auch hier mit einer niedrigen Dosis und tasten Sie sich langsam vor.

Erfahrungen von Pferdebesitzern und Pferdebesitzerinnen zeigen, dass CBD Öl speziell bei folgenden Beschwerden helfen kann:

● Angst und Stress – schwer kontrollierbare Pferde

● Verdauungsstörungen – z. B. Koliken

● Cushing-Syndrom – Hormonstörung bei Pferden

● Headshaking-Syndrom – Unruhe

Um die CBD Dosierung für Pferde zu ermitteln, können Sie die folgenden Faustformeln nutzen:

1. Bei gesunden Pferden: 0,5 mg CBD pro Kilogramm Körpergewicht = Tagesdosis

2. Bei Beschwerden: 1 mg CBD pro Kilogramm Körpergewicht = Tagesdosis


Das Beste, was die Natur zu bieten hat: CBD Öl für Tiere von enecta

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Anbietern von CBD Produkten, die speziell für Tiere entwickelt wurden. Enecta Produkte garantieren beste Qualität. Die Hanfpflanze bauen wir in der Sonne Italiens eigenhändig an, übernehmen die Ernte und verarbeiten den Rohstoff anschließend in der eigenen Fertigung zum fertigen Extrakt bzw. Nahrungsergänzungsmittel für Tiere mit dem Wirkstoff CBD. Damit behalten wir als Hersteller stets die Kontrolle über unser Produkt. Unser CBD Öl für Tiere ist:

- gut verträglich durch hohe Reinheit

- frei von THC, Terpenen und Giftstoffen (regelmäßige Testung von Produkten durch unabhängige Partner-Labore)

- biologisch zertifiziert und wird aus 100 Prozent natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt

- mit seiner ausgewogenen Formel abgestimmt auf die Bedürfnisse Ihres Tieres

- einfach zu bestellen, wird schnell der Lieferung zugeführt und Sie können Gebrauch von unserem enecta Service inkl. Beratung machen

Wir leben, was wir lieben! CBD ist unsere Leidenschaft und wir haben es uns zur Mission gemacht, auch Ihren Tieren - durch eine Bestellung mit nur wenigen Klicks - die Eigenschaften des Cannabidiol zugänglich zu machen.

cbd pferd

cbd öl tiere erfahrungen

Erfahrungen mit Cannabidiol bei Tieren: zahlreiche Erfolgsgeschichten

CBD auch bei Tieren anzuwenden, ist nicht neu. Bereits tausende Menschen vertrauen auf CBD aus Hanf, um die Gesundheit ihrer Tiere zu erhalten bzw. zu fördern. Besuchen Sie unsere Website und die enecta Social-Media-Kanäle Facebook, Instagram und Youtube für weitere Informationen über unser hochwertiges Premium CBD Öl und Hanföl für Tiere. Die Mehrzahl der Anwenderinnen und Anwender berichtet positiv über CBD Öl. Teilweise konnten gesundheitliche Einschränkungen gelindert werden, die die klassische Veterinärmedizin vor Rätsel gestellt hat. So berichten Anwender und Anwenderinnen, dass beispielsweise anhaltende Unruhe durch ein Nahrungsergänzungsmittel, was CBD enthält, abgelegt werden konnte. Es zeigt sich immer deutlicher, dass CBD eine echte Alternative bei der Behandlung bestimmter Krankheiten sein kann.

Wie das CBD Öl bei Tieren wirkt, ist individuell und kann nur schwer vorhergesagt werden. Um eine Bewertung der Chancen durch CBD Öl abgeben zu können, müssen Sie es selbst testen.


Testen Sie unser hochwertiges CBD Öl für Tiere in Bioqualität!


Wissenschaftliche Studien zur Anwendung von CBD bei Tieren

Studien zum Thema Hanföl für Tiere sind selten und nur bedingt repräsentativ. Die Forschung steht hier noch am Anfang und beginnt gerade erst das medizinische Potenzial von Cannabidiol und anderen Cannabinoiden zu entdecken. Zwei Studien sind trotzdem beachtenswert:

1. Eine Studie von Kelly A. Deabold aus dem Jahr 2019 hat untersucht, wie CBD vom tierischen Körper aufgenommen wird. Es hat sich gezeigt, dass das CBD von Hunden und Katzen unterschiedlich schnell aufgenommen und abgebaut wurde. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass von der CBD Einnahme grundsätzlich keine Gefahr für die Tiere ausgeht.

2. Eine im Canadian Journal of Veterinary Research erschienene Studie unter 30 Hunden hat gezeigt, dass das CBD Öl für Tiere am besten vom Körper aufgenommen wird, wenn es oral eingenommen wird. Das bedeutet: Wenn Ihr Hund das CBD mit der Nahrung aufnimmt oder direkt in den Mund getropft bekommt, stellt sich der bestmögliche Effekt ein.

Das Interesse an der Entwicklung der Studienlage zu CBD Öl für Tiere steigt stetig und Langzeitstudien werden neue, wertvolle Erkenntnisse liefern. Derzeit deutet alles darauf hin, dass Hanföl für Tiere zahlreiche Vorteile für Ihren tierischen Liebling hat!


Premium CBD Öl für Tiere mit 5 % CBD – 10 ml

Sold out

Das CBD Öl für Tiere von enecta wurde speziell für Ihre tierischen Lieblinge entwickelt. Es wird regelmäßig geprüft und bietet alles, was Ihrem Vierbeiner guttut:

ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe in Bioqualität einen hohen Vitamin E Gehalt und essentielle Fettsäuren (Omega-3, Omega-6 Fettsäuren) milder Geschmack durch Olivenöl als Trägerstoff CBD wird aus selbst angebautem, zertifiziertem Hanf gewonnen – schonende Herstellung vom Samen bis zum fertigen Nahrungsergänzungsmittel frei von THC, Terpenen, Schwermetallen und anderen gesundheitsschädlichen Stoffen (reiner Wirkstoff/ reines Extrakt)

Gönnen Sie Ihren Tieren Entspannung, Wohlbefinden und viele weitere gesundheitliche Vorteile in Tropfenform.


Fragen und Antworten zu Hanföl für Tiere:

CBD Öl für Tiere kaufen: Was gilt es zu beachten?

Der alles entscheidende Faktor beim Kauf von CBD Öl für Ihr Haustier ist Qualität. Achten Sie darauf, dass es sich um ein CBD Öl in Bioqualität handelt, welches frei von Schadstoffen oder chemischen Zusätzen ist. Außerdem darf kein bzw. nur sehr wenig THC enthalten sein. Qualität kann nur durch ständige Testung und Qualitätskontrolle garantiert werden. Auch der Geschmack ist wichtig, da dieser darüber entscheidet, ob Ihr tierischer Liebling das CBD gerne einnimmt. Bei enecta verwenden wir beispielsweise Olivenöl, um einen besonders milden Geschmack zu kreieren.

Ist CBD Öl gut für Hunde?

Hunde haben – genau wie wir Menschen – ein körpereigenes Endocannabinoid-System (ECS). Das ECS ist Teil des Nervensystems und hat einen großen Einfluss auf unterschiedliche Körperprozesse. CBD Öl für Tiere dockt an die Rezeptoren des ECS an und beeinflusst damit Schmerzregulation, Stress, Angst, Schlaf, das Wohlbefinden und Entzündungen. Das Einsatzgebiet von CBD für Tiere ist groß und die meisten Tiere reagieren ausgesprochen positiv auf CBD. Teilweise kann sogar von einer Behandlung durch CBD gesprochen werden, wenn das Cannabidiol aktiv genutzt wird, um bestimmte Beschwerden zu lindern.

Kann CBD Ihren Haustieren schaden bzw. sind Nebenwirkungen zu erwarten?

Einen bleibenden Schaden kann CBD nicht verursachen. Nebenwirkungen sind selten, können jedoch vorkommen. Meist machen sich CBD Nebenwirkungen dadurch bemerkbar, dass Ihr Haustier weniger aktiv im Alltag ist. Diese Trägheit ist nicht wünschenswert und die CBD Dosierung für Ihr Tier sollte verringert werden. In wenigen Ausnahmefällen kommt es vor, dass das CBD Öl nicht vertragen wird und sich Ihr Haustier erbrechen muss. Das ist ein Zeichen dafür, dass die Dosierung entweder stark reduziert werden sollte oder dass CBD Öl für Ihr Tier nicht das geeignete Mittel ist. In den meisten Fällen ist es jedoch so, dass Ihr Haustier ausschließlich in den Genuss der positiven Effekte des CBD kommt.

Was passiert, wenn CBD Produkte für Tiere THC enthalten?

THC ist im Gegensatz zu CBD nicht geeignet, um Ihren Tieren etwas Gutes zu tun. Das liegt vor allem daran, dass THC psychoaktiv ist und einen Rausch bei dem Tier auslöst. Das kann eine angstvolle Erfahrung für das Tier sein. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Tiere THC nicht oder nur sehr schlecht abbauen können. Das hat zur Folge, dass das THC lange wirksam bleibt und sich die negativen Auswirkungen verstärken. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich für ein CBD Öl für Tiere entscheiden, welches kein THC beinhaltet.