Kochen mit CBD-Öl: 3 tolle CBD-Rezepte, mit denen Du entspannt genießen kannst

Kochen mit CBD-Öl: 3 tolle CBD-Rezepte, mit denen Du entspannt genießen kannst

Die Restaurants haben geschlossen? Die Tiefkühlpizza ist aufgegessen? Und das Essen vom Lieferdienst langweilt dich schon seit Wochen? Dann haben wir genau das richtige für dich. Probiere eins unserer CBD-Rezepte. Wir lieben es zu kochen, zu backen und aus guten Zutaten tolle Gerichte zu zaubern. Eine spezielle Zutat gibt unseren Gerichten das besondere Etwas: CBD-Öl! Denn Kochen und Essen sind für uns Entspannung pur. Unsere drei Lieblingsrezepte mit CBD-Öl haben wir deshalb für euch zusammengestellt.

Bevor ihr beginnt: CBD ist fettlöslich, was bedeutet, dass es in Kombination mit gesunden Fetten – wie Olivenöl, Kokosöl, Kokosbutter, Grasbutter oder Ghee – den meisten Rezepten leicht hinzugefügt werden kann. Das kann vegan sein, muss aber nicht.

Profi-Tipp: Mischt ein wenig CBD mit Eurem Lieblings - Speiseöl – wie Olivenöl oder Kokosöl – träufelt es über eure Mahlzeiten. Es eignet sich besonders gut für Salate.

Knusprige Kurkuma-Kichererbsen mit CBD-Öl

Zutaten:
1 Dose Bio-Kichererbsen, abgetropft und trocken getupft
1/2 gelbe Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
4 Esslöffel Olivenöl
1 Esslöffel Bio-Kurkumapulver
1 Esslöffel Bio-Currypulver
2 Tropfen unseres organischen Enecta 3% Premium CBD-Öls, extrahiert aus Hanfsorten, die einen hohen CBD-Gehalt haben, angebaut in Italien, ohne Verwendung von Pestiziden oder Herbiziden.
Salz + Pfeffer zum Abschmecken
ein bisschen Grünzeug und Gemüse deiner Wahl

Zubereitung: 

Pfanne erhitzen und das Olivenöl hinzugeben. Dann die gehackten Zwiebeln und den Knoblauch hineinwerfen und bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie schön glasig sind. Als Nächstes die abgetropften Kichererbsen hinzugeben, bedecken und sie mit dem Öl verrühren.
*Tipp: Du brauchst mehr Öl für das Rezept als du denkst!
Dreh den Herd jetzt so richtig auf und rühre die Kichererbsen in der Pfanne kräftig um. Jetzt wird es kritisch. Die Dinger dürfen nämlich nicht anbrennen. Behalte die Kichererbsen also gut im Auge. Nimm die Pfanne vom Herd, sobald sie braun werden.
Sobald sie knusprig sind, schalte den Herd aus und rühre etwas Kurkuma und Currypulver ein. Füge bei Bedarf mehr Öl hinzu. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken
Lasse das Essen ein wenig abkühlen und gib dann zwei Tropfen unseres enecta 3% Premium CBD-Öls hinzu. Die Zutaten mit dem Hanföl gut Umrühren, um alle Kichererbsen gleichmäßig zu beschichten.
Du kannst die Kichererbsen im Salat oder zu Gemüse essen. Viel Vergnügen!

Easy-Peasy CBD-Energie-Bällchen (ohne backen)

Zutaten:

1 Tasse Haferflocken
½ Tasse Nuss- oder Samenbutter, deiner Ihrer Wahl
⅓ Tasse Trockenfrüchte nach Wahl - getrocknete Heidelbeeren, Kirschen, Cranberries, Feigen, Aprikosen, Datteln, Ananas, Aprikosen, Bananenchips und Kokosflocken.
3 Esslöffel flüssiges Süßungsmittel - Ahornsirup, Honig, Agave oder ein anderes flüssiges Süßungsmittel deiner Wahl.
2 Esslöffel Samen deiner Wahl - Chiasamen, Leinsamen, Hanfsamen, Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne. Wenn du Kürbiskerne oder andere größere Samen verwendest. nimm am besten eine Küchenmaschine, um sie zu zerkleinern.
½ Teelöffel Gewürze deiner Wahl - Zimt, Muskatnuss, Piment, gemahlene Nelken, gemahlener Ingwer oder sogar Kurkuma. Passe die Menge je nach Geschmack an.
2 Tropfen unseres enecta 10% Premium CBD Öls mit 1000 mg CBD (für erfahrene Anwender*innen) oder 2 Tropfen unseres enecta 3% Premium CBD Öls mit 300 mg CBD (für weniger erfahrene oder empfindliche Menschen).

Zubereitung:

Mische in einer großen Schüssel alle Zutaten zusammen, bis alles gut miteinander verbunden ist. Man verwendet dafür am besten einen Schneebesen.
Forme mit den Händen Kugeln und rolle sie sie zwischen deinen Handflächen, bis sie irgendwie kugelförmig sind. Das Rollen ist übrigens fast genauso entspannend wie das Essen!
Lege deine Energiebällchen für etwa eine Stunde in den Kühlschrank, bis sie schön fest sind. Sie sind superhaltbar und können bis zu 7 Tage im Kühlschrank oder bis zu 3 Monate im Gefrierschrank aufbewahrt werden. Besonders als Pausensnack der totale Knüller!

CBD-Pesto-Spaghetti a la Nonna

Zutaten:

1/3-Tasse Olivenöl
5 Tropfen enecta 10% Premium CBD Öl mit 1000 mg CBD
1 Tasse frisches Basilikum
1/4 Tasse geriebenen Käse
1/4 Tasse Walnüsse und geröstete Pinienkerne
1 kleine Knoblauchzehe
1/4 Teelöffel Meersalz
einen ordentlichen Schuß Zitrone
ein Haufen Spaghetti

Zubereitung:

Der erste Schritt ist der allerwichtigste im ganzen Rezept! Verquirle das Olivenöl und das 10%ige enecta CBD-Öl in einer Schüssel, bis es sich gut verbindet. Das Cannabis kann sich auf diese Weise am besten entfalten.
Gib die restlichen Pesto-Zutaten in eine Küchenmaschine oder einen Mixer und püriere sie, bis sie gut miteinander verbunden sind. Gib dann die CBD-Öl-Mischung hinzu und mische sie. Lass ein paar Klumpen übrig, wenn du dein Pesto gerne etwas dicker magst. Jetzt kannst du das ganze noch abschmecken.

Bringe einen Topf mit Wasser zum Kochen und koche die Spaghetti einige Minuten lang nach der Packungsanleitung. Abgießen und in Schüsseln anrichten. Fertig. Rühre dein Pesto unter die Spaghetti und genieße dieses tolle Gericht!

CBD - Smartass-Tipp:

Verwendet CBD nicht mit direkter Hitze!

Cannabinoide sind licht- und hitzeempfindlich, daher ist es wichtig, bei niedrigen Temperaturen zu kochen. Obwohl die Erwärmung von CBD seine Wirksamkeit erhöht, führt die Erwärmung bei hohen Temperaturen (über 185 Grad Celsius) dazu, dass es wertvolle Terpene verliert. Das sind verschiedene organische Verbindungen, die zusammen mit dem CBD arbeiten, um die therapeutische Wirkung zu erhöhen. Das gilt übrigens auch für die CBD-Kristalle. Zu viel Wärme kann auch dazu führen, dass das CBD in kleinere, weniger starke Verbindungen zerfällt.

 

Infusion mit CBD

Obwohl der Geschmack von Öl zu Öl  variiert, schmeckt CBD-Öl im Allgemeinen wie "ein sehr erdiges, starkes Olivenöl. Es hat einen sehr ausgeprägten Geruch und Geschmack, fast wie geschnittenes Gras. Es ist vielleicht kein Geschmack, den du gewohnt bist.
 Wenn du dir Sorgen machst, dass das CBD-Öl ein ganzes Gericht mit seinem kräftigen Geschmack überwältigt, solltest du ein Gleichgewicht schaffen, indem du es auf mehrere Teile eines Gerichts verteilen. Es gibt eine große Auswahl an CBD-infundierten Olivenölen auf dem Markt, die zwar eine geringere CBD-Konzentration haben als CBD-Öl, aber dafür einfacher in der Küche zu verwenden sind. Du kannst aber auch selbst eine Mischung zubereiten, die dir schmeckt.

Und noch ein fun-fact:

Es gibt CBD in CBD-Hanföl, aber es gibt KEIN CBD in Hanfsamenöl.
Der Unterschied liegt darin, wo das Öl aus der Pflanze extrahiert wird. Um genau zu sein, enthalten Hanfsamen kein CBD, so dass Öl, das aus Hanfsamen gewonnen wird, kein CBD enthält.